Schallschutz:

Stacks Image 6

Schallübertragung aus benachbarten Wohnungen/Räumen und von außen
Die Bauakustik beschäftigt sich mit der Schallübertragung aus benachbarten Wohnungen/Räumen (zum Beispiel durch menschliche Stimmen, Trittschall oder Installationsgeräusche) sowie mit der Schallübertragung von außen
Bereits in der Planungsphase kann auf den geforderten oder gewünschten Schallschutz an Gebäuden eingegangen werden. Durch Planungsfehler können teilweise hohen Folgekosten entstehen. Im bestehenden Gebäude können die schalltechnischen Kenngrößen messtechnisch ermittelt und mit den geltenden Anforderungen gemäß OIB Richtlinie 5 bzw. diverser Önormen verglichen werden.

  • Erarbeitung von Planungskonzepten zum baulichen Schallschutz
  • Aufstellung und Prüfung von Schallschutznachweisen im Einreichverfahren
  • Durchführung von stichprobenartigen Kontrollen des Schallschutzes während der Bauausführung
  • Ermittlung von „Maßgeblichen“ Außenlärmpegeln, Dimensionierung von Schallschutzmaßnahmen
  • Durchführung bauakustischer Messungen von Luftschall und Trittschall.(nach EN ISO 717)
  • Ausarbeitung von schalltechnischer Verbesserungsmaßnahmen